deutsch

Bolonka Zwetna
englisch

Bolonka Zwetna
Bolonka Zwetna
Bolonka Zwetna Unser Name kommt, wie auch unsere Urgroßeltern, aus Russland.
Unsere Vorfahren kommen aus Frankreich, heißen Bichon frise und sind ganz weiß.
Die gibt es übrigens heute noch.
Bolonka Zwetna
Für alle, die kein russisch können, unser Name Tsvetnaya Bolonka heißt auf deutsch buntes Schoßhündchen.
Seit der deutschen Einheit haben wir sehr viele neue Liebhaber in Deutschland und Europa gefunden.
Bis zu diesem Zeitpunkt kannte man uns im Westen Deutschlands kaum.
Bolonka Zwetna In den frühen 80er Jahren gelangt der Tsvetnaya Bolonka in die ehemalige DDR und wird dort unter der Bezeichnung Bolonka Zwetna gezüchtet.
Von dort aus verbreitete er sich nach der Wiedervereinigung Deutschlands auch in den westlichen Teil des Landes.

1990 werden in Deutschland alle Bolonka Franzuska aus der DDR in den westdeutschen, dem Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) und der FCI angeschlossenen VK übernommen, ihre Ahnentafeln aber umgeschrieben:
sie werden den FCI-anerkannten Bolognesern zugeordnet und erhalten FCI-Ahnentafeln.

1991 erkennen zwei deutsche, der UCI angeschlossene Vereine den Tsvetnaya Bolonka unter der Bezeichnung Bolonka Zwetna als Rasse an.
1997 formuliert Russland einen genauen Rassestandart und im gleichen Jahr erkennt der russische FCI-Dachverband RKF den Tsvetnaya Bolonka national als Rasse an.

Wer übrigens mehr zu unserer Geschichte und Entwicklung wissen will,
erfährt im Internet viel Interessantes über unsere Herkunft und Rasse.
Bolonka Zwetna
Impressum